© Jeanette Dietl - Fotolia.com

Apps für Immobilienmakler

  • Von OP
  • Veröffentlicht 16. Juli 2015
  • Tags
  • Kommentare 0
  • 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Creative abstract mobility, wireless communication and app downloading internet web business concept: modern metal black glossy touchscreen smartphone with group of colorful application screen interfaces with color icons and buttons isolated on white background with reflection effect

Apps für Immobilienmakler

Das Angebot an Apps für Tablets und Smartphones wächst mit jedem Tag. Rund 42 Millionen Deutsche vertrauen auf ihr Smartphone und so ist es kein Wunder, dass in den entsprechenden App-Stores – Google Play Store und Apple App Store – rund 3 Millionen Apps darauf warten, vom Nutzer runtergeladen zu werden. In dieser unendlichen Menge finden sich aber eben nicht nur Spiele, E-Books und andere Applikationen, deren Nutzen sich eher in überschaubaren Grenzen hält, sondern es werden fortwährend neue Apps programmiert, die gerade dem Selbstständigen helfen, sich und sein Business besser und effizienter zu organisieren und seinen Umsatz nachhaltig zu steigern.

Ganz gleich, ob es dabei um Apps geht, welche dem Außendienstler die eigene Reiseplanung per Auto, Zug oder Flugzeug erleichtern, die bei der Suche nach Hotelzimmern helfen, die Telefonkonferenzen mit dem Kunden und dem Lieferwerk unterstützen, den schnellen Transfer von Dokumenten zulassen, mit denen man Präsentationen beim Kunden vorführen kann oder die Textverarbeitung, Kundendatenbanksystem sowie Tabellenkalkulationen und Banking können, der App-Markt gibt gerade für Selbstständige und Freiberufler extrem viel her. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, in einer ruhigen Stunde die Stores zu durchforsten und dabei so manches Aha-Erlebnis zu haben.

Apps für Immobilienmakler – was bietet der Markt an?

Gerade der Immobilienmarkt profitiert sehr stark von den ständig wachsenden Zahlen an Apps für Selbstständige und Freiberufler. Es finden sich in den Stores Angebote, die Apps für Immobilienmakler, Apps für Hausverwalter oder auch Projektentwickler im Immobilienbereich offerieren. Die Zahl der branchenspezifischen Apps für Immobilienmakler pendelt sich aktuell Store-übergreifend bei rund 550 ein – Tendenz steigend. Das ist eine Größenordnung, die sicherstellt, für jeden Anwendungsfall sollte die richtige und nützliche Applikation vorhanden sein. Doch was lässt sich nun genau an Apps für Immobilienmakler finden? Das Spektrum an Applikationen reicht dabei von der Unterstützungssoftware zur regionalen wie auch überregionalen Immobiliensuche, Kunden- und Objektverwaltungsprogrammen für den Makler, Sammlungen an Gesetzen aus dem Segment des Mietrechts und natürlich nicht zuletzt auch Finanzierungsrechner, um mit einem Kaufinteressenten direkt vor Ort den Finanzbedarf errechnen zu können, sollte er sich für eine Kaufimmobilien entscheiden wollen. Bei den Apps für Immobilienmakler fällt zudem auf, dass hier vom Profi für den Profi programmiert wurde und die Apps in der Regel keine nutzlosen oder gar unsinnigen Features inkludiert sind.

Apps für Immobilienmakler von A bis Z

Mietvertrag APP – Mit der Mietvertrag App für Immobilienmakler lassen sich mit wenigen Handgriffen komplette Mietverträge erstellen. Sämtliche relevanten Paragraphen sind enthalten, die Option für Anhänge ist bereitgestellt (zusätzliche Garage oder Hausordnungen) und Verträge lassen sich auf dem Gerät zeichnen! Ist der Vertrag unter Dach und Fach, kann der Makler ihn per Klick als Mail versenden oder ausdrucken lassen. Natürlich können für Mehrfamilienobjekte Stammdaten hinterlegt werden und es muss nur noch der Name des Mieters ergänzt werden.

Wohnungsübergabe/abnahme App – Im Bereich der Wohnungsübergabe beim Antritt oder der Beendigung eines Mietverhältnis ist reichlich Nährboden für Auseinandersetzung zwischen Mieter und Eigentümer oder Hausverwaltung gegeben. Hier ist absolute Akribie gefordert und verlangt. Die App für den Immobilienmakler offeriert die Möglichkeit, jede Übergabe oder Abnahme einer Wohnung individuell zu protokollieren. Es besteht sogar die Option, mehr als eine abnehmende Partei zu inkludieren – zum Beispiel wenn das „Kind in den Brunnen gefallen sein sollte“ und ein Rechtsbeistand zugegen sein muss. Zählerstände werden festgehalten, der Zustand der Räume mit Bildfunktion, die Anzahl der übergebenen oder erhaltenen Schlüssel und so weiter. Es ist jede Eventualität und jeder Schaden festgehalten. Vorbei die Zeiten der Zellwirtschaften. Und das Beste ist, das Protokoll lässt sich auf dem Smartphone oder dem Tablet gegenzeichnen und an alle beteiligten Personen per Mail umgehend verschicken.

Rentabilitätsberechnung – Es gibt keine App für Immobilienmakler, die im Bereich der Renditeobjekte oder Kapitalanlagen tätig sind oder wissen möchten, was ist eine Immobilien tatsächlich wert? Doch, diese App gibt es. BEOSinvest bietet dem Immobilienmakler an, dass er in wenigen Augenblicken festzurren kann, rechnet sich die Immobilien für seine Investoren oder nicht. Mittels Voreinstellung werden die Eckedaten gegengerechnet, mit den marktüblichen Ankaufsfaktoren abgeglichen, um am Ende eine Kaufempfehlung auszuwerfen. Bis hin zum Quadratmeterwert wird alles automatisch berechnet. Selbst die kalkulierte Durchschnittsmiete, die ein Investor beim Objektkauf realisieren müsste, ist als Datensatz enthalten, der sich sogar via Mail verschicken lässt, um so möglicherweise schnelle Vorort-Entscheidungen treffen zu können, signalisiert der Kapitalanleger „Grünes Licht“.

Und das sind nur einige ausgesuchte Beispiele, was ist bei den Apps für Immobilienmakler möglich, machbar und schon auf dem Markt.

Apps für Immobilienmakler – was ist empfehlenswert

Jede Empfehlung richtet sich grundsätzlich nach dem eigenen Kerngeschäft. Der Makler, der Vermietungsschwerpunkte setzt, kommt natürlich an der Vertrags-App sowie der Übergabe-Software nicht vorbei. Wer primär im Bereich der Kapitalanlage arbeitet und das auch bei Mehrfamilienobjekten oder Hausanlagen, der muss eine schnelle Rentabilitätsberechnung haben. Wer im Bereich der selbstgenutzten Immobilie als ETW oder Haus tätig ist, sollte dem Kunden blitzschnell Finanzierungsmodelle via App präsentieren können. Und all das gibt der Markt der Apps für Immobilienmakler problemlos her.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Unsere Datenschutzerklärung findest Du hier. Dort kannst Du auch das Akzeptieren von Cookies widerrufen!

Schließen